Barron Holland
Arbeiten Work Philosophie Philosophy Biografie About
Kontakt Contact Kommentare Comments




"Es gibt kein muss in der Kunst, denn die Kunst ist frei"
Wassily Kandinski


International ausgerichtet, studierte ich Indologie – darunter auch indische Kunst – bei Penn und Berkeley. Ich lebte und arbeitete in mehreren Ländern, seit 1984 in Deutschland. Ich male sehr farbenfrohe abstrakte und semi-abstrakte Bilder, die die Sinne anregen und – wegen ihrer Mehrdeutigkeit – die Wahrnehmungs-Strukturen herausfordern. Dazu gehört oft auch die Gegenüberstellung des Linearen mit dem Malerischen, des Bewussten mit dem Intuitiven, und des Zufälligen mit dem Natürlichen. Die Bilder sollten für sich sprechen.

Mein Schwerpunkt auf Farbe, denke ich, ist teilweise dem Einfluss von Lichtenstein, Wesselmann, Hockney, Twombley, Zuniak, Richter, Basquiat, der Farblehre von Lüscher und den lebhaften Farben von Indian zuzuschreiben...

Für weitere Informationen:
www.artou.de/magazine/bericht-kuenstler.html

"There is no must in art because art is free"
Wassily Kandinski


Internationally oriented, I studied Indology—including Indian art—at Penn and Berkeley and have lived and worked in several countries, in Germany since 1984. I like to create highly colorful abstract and semi-abstract paintings that stimulate the senses and—because of their ambiguity—challenge one’s perceptual structures. This often involves juxtaposing the linear with the painterly, the deliberate with the intuitive and the accidental with the natural. The paintings should speak for themselves.

My emphasis on color, I think, can be partly attributed to the influence of Lichtenstein, Wesselmann, Hockney, Twombley, Zuniak, Richter, Basquiat, the color theory of Max Lüscher und the vivid colors of India.

For further information:
www.artou.de/magazine/bericht-kuenstler.html